Elternbrief GfB

Sehr geehrte Eltern,

lieber Schüler und Schülerinnen,

wir freuen uns sehr darüber auch im kommenden Schuljahr als GFB Catering GmbH, weiterhin für die Mittagsversorgung an Ihrer Schule verantwortlich zu sein.

Um an der warmen Mittagsversorgung teilnehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie diese bitte bei uns per Smartphone oder auch am PC online anmelden.

Das Ganze funktioniert spielend leicht – bitte registrieren Sie sich ganz einfach online, unter folgendem Link: https://bestellung-gfb-catering.de.

Sie finden parallel dazu noch einen QR Code in dem beigefügten Dokument, welcher Sie ebenfalls auf den Link führt.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und stehen Ihnen sehr gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

GFB Catering GmbH

Gutenbergstraße 11

04178 Leipzig

E-Mail:    leipzig@gfb-catering.com

Telefon:  0341 / 44 82 110

Internet: www.gfb-catering.com

Information 02.06.21

Liebe Eltern, liebe Kinder!

In den nächsten Wochen kehren wir zum regulären Schulbetrieb zurück:

1.       Spätestens am Freitag, 4.6.21 erhält jedes Schulkind den aktuellen Stundenplan, der ab 7.6.21 bis zum Ende des Schuljahres gilt. Es werden alle Fächer unterrichtet. Förderkurse und Kernfächer stehen im Mittelpunkt. Pausen finden wieder für alle Kinder auf dem Spielplatz statt.

2.       Es beginnt wieder der Unterricht in Jeki (Jedem Kind ein Instrument!) 1 und 2. Auch die Musikschulen unterrichten wieder im Schulhaus.

3.       Der Schwimmunterricht beginnt am 4.6.21 für Klasse 2. Die Schwimmer- und die Nichtschwimmergruppe wechselt sich wöchentlich ab. Die hierbleibenden Kinder haben Förderkurse in Deutsch und Mathe. Wahrscheinlich wird der Schwimmunterricht (außer in den Sommerferien) bis zu den Oktoberferien fortgesetzt. Erst danach beginnt er für die neuen 2. Klassen.

4.       Der Frühhort findet wieder ab 6 Uhr in der Kita statt. Montags und donnerstags werden die Kinder des Frühhortes dort getestet.

5.       Die Kita öffnet wieder von 6-17 Uhr.

6.       Zutritt zur Schule haben nur noch die Buskinder 6.40 Uhr und 6.55 Uhr. Sie treffen sich montags und donnerstags zunächst im Konferenzraum zur Testung.

7.       Die Schule öffnet für alle anderen Kinder 7.15 Uhr. Eingang ist über den Spielplatz.

8.       Alle Schulkinder werden weiterhin montags und donnerstags getestet.

9.       Ganztagsangebote und AGs  am Nachmittag finden nicht statt.

10.   Persönliche Elterngespräche können ab 14.6.21 mit dem Klassenlehrer vereinbart werden.

In den verbleibenden 7  Schulwochen hoffen wir weiterhin auf ausschließlich negative Testergebnisse. Der Ablauf der Testung verläuft inzwischen routiniert und zügig in allen Klassen. Die Kinder sind nicht mehr ängstlich. 

Die Lehrer möchten Ihnen und Ihren Kindern versichern, dass es keinen Notendruck geben wird und für die Zeugnisse ausschließlich die Kernfächer zensiert  werden. Die anderen Fächer werden laut Empfehlung des SMK mit der Bemerkung „teilgenommen“ auf dem Jahreszeugnis erscheinen.

Den Kindern, Lehrerinnen und Erzieherinnen der Klassen 4a und 4b wünsche ich eine wunderschöne Abschlussfahrt nach Olganitz vom 16.-18.6.21! Schön, dass eure Fahrt nun doch möglich ist.

Am Schuljahresende erscheint wieder unsere Schulzeitung „GRUNDI“. Danke an Frau Wilken schon im Voraus!

DANKE an alle Kinder, Lehrer, Eltern und Erzieherinnen für die gegenseitige Unterstützung, Rücksichtnahme und das entgegengebrachte Verständnis. Dadurch konnte die Krise bisher hier gut überstanden werden.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung!

K. Bröse

Information 12.05.21

Liebe Eltern,

es gibt eine neue Regelung bezüglich der Selbsttests:

Besteht weiterhin die Möglichkeit, eine qualifizierte Selbstauskunft zu nutzen?
„Nein. Die bisherige Möglichkeit nach der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, den zweimaligen Test pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu Hause machen zu können, hat die Bundesregierung durch eine eigene Regelung ersetzt. Eine qualifizierte Selbstauskunft ist daher nicht mehr möglich, da das Bundesrecht gilt. Ab sofort müssen die Tests in den Schulen unter Aufsicht vorgenommen werden. Anzuerkennen sind darüber hinaus auch Testnachweise, die im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgt sind oder
von einem Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der Coronavirus-Testverordnung vorgenommen oder überwacht wurden (u. a. Testzentren).
Die Testung darf maximal 24 Stunden zurückliegen.“

Aus diesem Grund stellt die Schule auch keine Bescheinigungen mehr über durchgeführte Tests aus.

Der heutige Schultag lief problemlos nach Plan ab. Die meisten Kinder waren erfreut, Ihre Freunde zu sehen. Die Lernpakete der Kinder der Klassen 1-3 wurden eingesammelt und kontrolliert.

Ab Montag startet der Unterricht wie  vorgesehen.

Frau Bröse

Neue Information am 10.05.21

Der Inzidenzwert in Nordsachsen erlaubt die Öffnung der Schulen bereits ab Mittwoch, den 12.5.21!

Das bedeutet für unsere Schule:

1.       ALLE KINDER  können 7.15 Uhr in die Schule kommen (Frühdienst ab 6.30 Uhr wie vorher). Die Schulbesuchspflicht bleibt weiterhin ausgesetzt. Wir bitten um schriftliche Information, wenn Sie für Ihr Kind weiterhin Abstand von der Schulbesuchspflicht nehmen möchten.

2.       Die Kinder werden in Gruppen mit höchstens 16 Kindern in unterschiedlichen Räumen unterrichtet. Treffpunkt ist morgens immer im Klassenraum.

3.       Der Unterricht endet täglich 11.10 Uhr für die Klassen 1 und 2 und 12.00 Uhr für die Klassen 3 und 4.

4.       Kinder, die am Montag und Dienstag noch nicht getestet wurden, werden am Mittwoch, 12.5.21 getestet. Ein Negativattest kann wieder mitgebracht werden.

Zur Hortbetreuung:

Wer es möglich machen kann, sein Kind am Mittwoch nach Unterrichtsschluss bzw. nach dem Essen abzuholen oder ihm den Nachhauseweg zu ermöglichen, hilft aufgrund der Kurzfristigkeit dem Hortteam.

In dieser Form wird auch der Unterricht ab 17.5.21 weitergehen.

Für Rückfragen stehe ich wie immer gern zur Verfügung!

Frau Bröse

Information 07.05.21

Liebe Eltern,

wir haben Hoffnung:

Heute, am Freitag, den 7.5.21, ist der 3. Tag, an dem in Nordsachsen der Inzidenzwert unter 165 liegt.

Unsere Hoffnung auf baldige Schulöffnung wurde zerstört, als am vergangenen Dienstag der Wert bei 165,9 lag.

Angenommen, dass am Samstag, 8.5. (4. Tag) und Montag, 10.5. (5. Tag; Sonntag zählt nicht) der Wert immer noch unter 165 liegt, werden der Dienstag und Mittwoch (11.5. und 12.5.) als Übergangstage bezeichnet, wenn auch dann nicht die Werte über 165 ansteigen.

Der Unterricht könnte dann am Montag, 17.5.21 so starten, wie in der Elterninfo beschrieben. (Hoffentlich steigt der Wert über das lange Wochenende nicht an.)

Gleichzeitig öffnet dann auch der Hort für alle. Bereits ab Montag, 10.5.21 öffnet die Kita schon bis 15.30 Uhr, aber eben nur für Notbetreuungskinder.

Erfüllen sich unsere Hoffnungen und der Unterricht am 17.5.21 beginnt, bleibt das Verfahren mit den Tests am Montag und Donnerstag gleich.

Ebenfalls öffnet die Schule wieder 6.30 Uhr für den Frühhort.

Im Namen aller Lehrer danke ich Ihnen für Ihr großes Verständnis, Ihre anerkennenden Worte und verbleibe hoffnungsvoll K. Bröse

Information 06.05.21

Liebe Eltern,

am Freitag, den 7.5.21 können wieder in der Zeit von  7-13  Uhr die Lernpakete der Klassen 1 und 2  für die Zeit Mo, 10.5. – Mi, 12.5.21 abgeholt werden. Erledigte Aufgaben können abgegeben werden.

Hoffentlich können die Schulen ab 17.5.21 öffnen! Im Fall der Schulöffnungen verfahren wir so, wie in der Mail beschrieben, die Sie von den Elternsprechern erhalten haben. Falls die Schulen noch zu bleiben, läuft alles wie bisher. Die Lernpakete werden dann am 17.5. in der Schule bereit gestellt.

Viele Grüße und sonnige Frühlingstage!

Frau Bröse

Information 04.05.21

Liebe Eltern,

zur Organisation des Wechselunterrichts (Start noch unklar) erhalten Sie in den nächsten Tagen neue Informationen von der Elternsprecherin der Klasse Ihres Kindes.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Bröse

Schulleiterin

GS Jesewitz

Wie geht es weiter?

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Wie es weiter geht, hängt vom Inzidenzwert in Nordsachsen ab. Dass wir ab 3.5.21 in den Wechselbetrieb starten, ist unwahrscheinlich. Danach könnte es möglich sein.

Was bedeutet Wechselbetrieb?

  1. Alle Klassen werden halbiert. In welcher Gruppe Ihr Kind ist, erfahren Sie im Lernpaket am Freitag, 30.4.21 (Kl. 1,2) oder über LernSax (Kl. 3). Geschwister sind immer in der gleichen Gruppe ihrer Klassenstufe.
  2. Mit Beginn des Wechselunterrichts fängt die Halbgruppe 1 aller Klassen mit dem Präsenzunterricht an: im Klassenraum, beim Klassenlehrer, täglich bis 11.30 Uhr. Danach werden die Kinder vom Hort übernommen.
  3. Die Kinder der Gruppen 2 erhalten Lernaufgaben für zu Hause auf gewohntem Wege.
  4. In der nächsten Woche wird getauscht.
  5. An unserer Schule erfolgt der Wechsel immer montags, auch wenn der Wechselunterricht an einem anderen Tag startet.
  6. Die Aufgaben für die Woche zu Hause erhält Ihr Kind dann immer freitags (Kl.1,2)  oder über LernSax (Kl. 3,4)

Die Lernpakete für die Klassen 1 und 2  für die Zeit 3.-7.5.21 können am Freitag, 30.4.21 von 7.00 Uhr bis 13 Uhr in der Schule abgeholt werden. Bitte benutzen Sie den Eingang am Spielplatz (wo der Teddy Bruno auf der alten Schulbank sitzt). In diesem Zuge können abgearbeitete Arbeitsblätter zur Kontrolle mitgebracht werden.

Findet im Wechselbetrieb eine Notbetreuung für die Kinder der Gruppen statt, die zu Hause lernen müssen?

Ja, auf alle Kinder mit Anspruch auf Notbetreuung passen täglich bis 11.30 Uhr (getrennt von den Klassen) andere Betreuer auf, z.B. aus dem Bereich der Ganztagsangebote. Danach werden die Kinder vom Hort übernommen.

Finden weiterhin Tests statt?

Ja, die Tests finden weiterhin in den halben Klassen, in der Notbetreuung montags und donnerstags statt. Negativatteste dürfen weiterhin mitgebracht werden.

Gibt es Hausaufgaben auf?

Für die Kinder im Präsenzunterricht gibt es Hausaufgaben auf, die zu erledigen sind.

Liebe Eltern,

bei Fragen und Problemen helfe ich Ihnen gern. Kontaktieren Sie mich.

Auf diesem Wege bedanke ich mich:

  • bei Ihnen, liebe Eltern, für Ihr Verständnis und die unendlich vielen Lösungen, die Sie selbst finden sowie die anerkennenden Worte für unsere Arbeit.
  • bei euch, liebe Kinder, für die Arbeit, die ihr zu Hause und hier leistet und für eure Bereitschaft, sooo viele Regeln einzuhalten. Ihr seid großartig!
  • bei meinen Kollegen, die wieder alle mit hohem Aufwand die neuen Aufgaben kompetent und professionell umsetzen und zusammen halten!

Frau Bröse