Schulaufnahmefeiern 2020

Liebe Eltern!

Davon gehe ich momentan aus:

Die Schulaufnahmefeiern  finden im Innenhof oder in der Turnhalle statt:

Samstag, 29.8.20, 10 Uhr für die 1a

(Programmgestaltung durch die neue 4a)

Samstag, 29.8.20, 11 Uhr für die 1b

(Programmgestaltung durch die neue 4b)

Für jede Familie steht eine Sitzbank (Bierzeltgarnitur) zur Verfügung. An der frischen Luft evtl. auch zwei Bänke.

Die Einteilung der Klassen 1a und 1b und alle weiteren Informationen werden beim Elternabend am 13.7.20, 18 Uhr bekannt gegeben.

Frau Bröse                                    10. Juni 2020

Abholung nach Unterrichtsschluss

Liebe Eltern,

wenn Sie Ihr Kind nach Unterrichtsschluss (1./2. Klasse: 11:15 Uhr, 3./4. Klasse: 12:00 Uhr) holen möchten, teilen Sie es bitte dem Klassenleiter schriftlich mit. Das Kind wird nach Unterrichtsende zur Spielplatztür geschickt.

Eltern dürfen das Schulgelände nicht betreten. Liegt keine Mitteilung vor, besucht das Kind den Hort.

Neuregelung vom 16.05.20

Liebe Eltern,

der Besuch der Schule ab dem 18.05.20 ist für die Klassen 1 bis 4 freiwillig. Sie können also selbst entscheiden, ob Ihr Kind morgen die Schule besucht, oder weiterhin zu Hause lernt.

An unserer Schule findet der Unterricht wie geplant statt.

Falls Sie ihr Kind weiter zu Hause betreuen möchten, melden Sie sich bitte bis 8 Uhr morgen früh unter:

034241/50214 oder schulleitung@grundschule-jesewitz.de

Bitte beachten Sie dazu den Elternbrief des Kultusministeriums.

Änderung auf dem Formular „Gesundheitsbestätigung“

Liebe Eltern,

auf dem roten Formular „Gesundheitsbestätigung“ muss (nach einer Vorgabe des SMK vom 14.5.20, Nachmittag) die Formulierung nun so lauten:

Hiermit bestätige ich mit meiner Unterschrift, dass o.g. Kind sowie die im Hausstand lebenden Personen keine Symptome der Krankheit Covid-19 (z.B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) aufweisen (vgl. Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie Punkt 3.5.1).

Klarstellender Hinweis: Auch bei Personen, die beruflich mit Covid-19-Patienten Kontakt haben, kommt es ausschließlich auf die persönliche Freiheit von Symptomen der Krankheit Covis-19 an.“

Unsere Formulare waren schon versendet, als die neue Formulierung bekannt wurde.

Deshalb erhalten alle Kinder am Montag, 18.5.20 dieses aktuelle Formular! Es ist ab dann täglich dem Klassenlehrer mit der aktuellen Unterschrift vorzulegen.

Bis Mittwoch, den 20.5.20 können die Kinder auch bei fehlender Unterschrift am Unterricht teilnehmen. Ab 25.5.20 wird dem Kind der Zutritt zum Unterrichtsraum untersagt.

Die Unterschrift auf dem alten Formular „Gesundheitsbestätigung“, welches Ihnen bereits vorliegt, kann bis Dienstag, 19.5.20, freiwillig geleistet werden.

Danke für Ihr Verständnis! Frau Bröse

Belehrung im Kontext Corona Erkrankung (Neu ab 18.05.20)

1. Es besteht ein Betretungsverbot für alle Personen, die Coronavirus SARS-CoV-2 Symptome (v.a. trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit) aufweisen. Der Zugang zur Schule wird  über den Spielplatz ausgewiesen.

2. Alle Kinder treffen sich morgens, von 7.00-7.20 Uhr am Sammelpunkt, zeigen die unterschriebenen Gesundheitsbestätigungen dem Lehrer und betreten im Klassenverband, getrennt von anderen Klassen, das Schulhaus.

3. Nach Betreten des Gebäudes gehen die Kinder sofort in die zugewiesenen Klassenräume. Die Schuhe werden nicht gewechselt. Jacken werden im Klassenraum aufbewahrt. Die Garderobenschränke und –räume werden nicht genutzt.

4. Schülerinnen und Schüler, die zu einer Risikogruppe gehören, melden dies bei der Schule telefonisch oder elektronisch bei der Schulleitung rechtzeitig an. Sie können das Schulgelände entweder durch einen gesonderten Eingang oder zu einer bestimmten Zeit einzeln betreten.

5. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für Schüler und Lehrer freiwillig.

6. Alle Kinder und Mitarbeiter werden aktenkundig belehrt zu folgenden Themen:

Händehygiene: Hände waschen ist vom Personal und von Schülern mehrmals täglich durchzuführen:

morgens beim Betreten der Klassenräume, danach desinfizieren im Klassenraum durch die Sprühflasche des Lehrers

nach jeder Verschmutzung, nach Reinigungsarbeiten

nach der Toilettenbenutzung

vor dem Umgang mit Lebensmitteln

vor der Einnahme von Speisen

nach der Hofpause

Abstand halten, außerhalb der Klassen: In Gesprächen, beim Spielen, bei Wegen im Schulhaus, im Wartebereich der Toiletten achtet jeder darauf, etwa 1,5 m Abstand zu Kindern anderer Klassen einzuhalten. Begegnungen untereinander sollten, vermieden werden, bzw. zügig gestaltet werden.

Toilettenbenutzung: Die Toilettenräume der Mädchen und Jungen werden nur von 2 Personen gleichzeitig betreten. Die eigene Namenklammer im Wartebereich und die „T“ auf dem Boden regeln den Zutritt der Räume. Der Toilettengang ist am gesamten Vormittag möglich und sollte nicht nur auf die Pausen beschränkt werden, um den Andrang zu verringern. Danach sind dringend die Hände zu waschen.

Husten- und Schnupfenhygiene: Gehustet und geniest wird in die Armbeuge. Empfohlen wird das Händewaschen nach dem Husten oder Niesen.

Konkrete schulinterne Festlegungen und Vorkehrungen, die das Infektionsrisiko minimieren:

In den Fluren und im Treppenhaus gilt das Gebot, rechts zu gehen und nicht zu überholen sowie entsprechend Abstand zwischen den Kindern anderer Klassen zu halten.

Alle Kinder halten sich ausschließlich nur im zugewiesenen Klassenraum oder auf dem festgelegten Pausenhof auf, der im rotierenden System wöchentlich gewechselt wird.

7. Kinder, die Symptome während des Unterrichts zeigen, sind in der Schule zu isolieren. Eine Information der Eltern ist sofort zu veranlassen.

8. Alle Personen, die während des Schulbesuches oder an den darauffolgenden Tagen Symptome, die auf eine Corona-Erkrankung hindeuten könnten, bei sich entdecken, informieren bitte schnellstens die Schule.

9. Schulfremde Personen dürfen das Schulgelände nicht betreten.

10. Alle Personen, die hier arbeiten oder hier betreut werden, sind verpflichtet, die Einrichtung unverzüglich zu informieren, wenn sie selbst oder ihre Familienangehörigen mit SARS-CoV-2infiziert sind oder kürzlich näheren Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person hatten.

Diese Belehrung ersetzt die vorangehende Belehrung vom 6.5. und gilt ab 18.5.20.

Die Schule öffnet für alle Kinder am 18. Mai!

Ab Montag, den 18. Mai 2020 beginnt für alle Klassen der Unterricht im eingeschränkten Schulbetrieb.

Hier möchte ich  unseren geplanten Ablauf erläutern:

  1. An der GS Jesewitz ist der Schulbeginn gut vorbereitet, die Lehrer erwarten die Kinder mit Freude.
  2. Alle Aufgaben von der Lernzeit, alle Hefte, Bücher, Hefter können am Montag mitgebracht werden.
  3. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist freiwillig.
  4. Am 1. Tag werden die Kinder umfassend belehrt. Die Lehrer kontrollieren morgens immer sofort die Unterschrift auf dem roten Formular (Formular Gesundheitsbestätigung). Dieses Formular erhalten alle Kinder, die schon in der Schule waren, persönlich oder bis Samstag, 16.5.20 per Post.
  5. Alle Klassen lernen im Klassenverband. Abstandsregeln müssen innerhalb der Klasse nicht eingehalten werden. (siehe Elternbrief des Staatsministers)
  6. ACHTUNG: Es besteht keine Möglichkeit, den Frühhort ab 6 Uhr zu besuchen! Aus diesem Grund bietet die Schule an, dass die Kinder in begründeten Ausnahmefällen ab 6.30 Uhr in der Schule betreut werden. Diese Ausnahmefälle sind immer vorher mit Frau Bröse telefonisch abzusprechen.
  7. Jeden Morgen, ab 7.00 – 7.20  Uhr treffen sich alle Klassen mit den Lehrern auf dem Spielplatz am festgelegten Treffpunkt:
KlasseTreffpunkt auf dem Spielplatz
1aan den Hängematten
1ban der Wetterstation beim Schulgarten
2am grünen Klassenzimmer (Holzstühle und Tafel)
3aam Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel
3ban der Schaukel
4aam Basketballkorb
4ban der Kletterburg

            Der Spielplatz wird durch das Tor betreten (am Schulgarten).

  • Der Haupteingang zur Schule (graue Tür) bleibt den Kindern der Kita vorbehalten.
  • Nacheinander betreten die Klassen die Schule und gehen zum Klassenraum. Garderobenspinde werden nicht benutzt, Jacken werden über die Stuhllehne gehängt, Straßenschuhe bleiben an.
  • Nun beginnt der Unterricht in den Basisfächern Deutsch, Mathe, Sachunterricht. In Klasse 4 kommt Englisch dazu. Unterricht in Musik, Kunst, Ethik/Religion und Werken wird nur eingeschränkt erteilt. Sportunterricht wird es bis zum Schuljahresende nicht mehr geben. Stattdessen gibt es Bewegungsstunden- und pausen im Freien. Alle Sporttaschen sollen mit nach Hause genommen werden. Die Turnhalle bleibt geschlossen. Der Unterricht wird Kind orientiert und mit vielen Gesprächen langsam wieder begonnen. Den Lehrern ist bewusst, dass sich alle Kinder wieder an den neuen Rhythmus gewöhnen müssen.
  • Die Hofpausen finden nur klassenweise an unterschiedlichen Orten statt. Dazu gibt es das bewährte Modell des Karussells, welches in jedem Klassenzimmer aushängt. Ein Foto des Karussells finden Sie auch hier. Das Karussell wird wöchentlich gedreht.
  • Unterrichtsschluss: Klassen 1 und 2 haben bis 11.15 Uhr Unterricht.  Klassen 3 und 4 haben bis 12 Uhr Unterricht. Bis dahin haben die Kinder auch die Hausaufgaben erledigt. Danach werden die Klassen von den Horterzieherinnen übernommen. Es finden keine Arbeitsgemeinschaften statt.
  • Versorgung mit Schulmilch: Da die Lage insgesamt so unsicher ist, wird keine neue Milch bestellt. Alle Kinder erhalten die 12 restlichen Päckchen für die Zeit bis zum 31.3.20. Ich bitte um Verständnis dafür, dass nicht in jedem Fall die bestellte Sorte ausgereicht werden kann, wir müssen die Restbestände leeren. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Frau Bröse.
  • Unterrichtsfreie Tage: Freitag nach Himmelfahrt (22.5.20) bleibt ein Ferientag. Die Kita hat auch geschlossen. An dem seit Monaten festgelegten frei beweglichen Ferientag nach Pfingsten (Dienstag, 2.6.20) können die Kinder ausnahmsweise zur Schule kommen. Bitte teilen Sie uns Ihren Bedarf mit. Eine Umfrage dazu folgt.
  • Unsere Schulzeitung „GRUNDI“: Von schulischen Höhepunkten, Ausflügen und Projekten haben wir in unserer Sommerausgabe wohl nicht viel zu berichten, jedoch können Kinder über ihre häusliche Lernzeit mit Fotos und kleinen Berichten erzählen. Über diese Beiträge freuen wir uns sehr. Sie können an Frau Bröse gemailt werden oder analog mitgegeben werden.

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Wir wünschen uns einen unaufgeregten Schulstart. Bitte denken Sie täglich an die Unterschrift auf dem Formular Gesundheitsbestätigung. Die Kinder können sonst nicht in den Klassenraum und ich muss sofort die Eltern telefonisch kontaktieren. Das kostet unnötig Zeit und Kraft. Wir bemühen uns mit hohem Zeit- und Personalaufwand die Klassen im Schulhaus und im Freien getrennt zu beaufsichtigen. Bitte halten Sie sich auch privat an die geltenden Regeln und besprechen Sie alles mit den Kindern in Ruhe zu Hause. Dafür sage ich „DANKE“!

Frau Bröse