Hausordnung

Die Hausordnung gilt für alle Schulveranstaltungen auf unserem Schulgelände. Dazu gehören das Schulhaus, die Turnhalle, der Schulgarten, der Pausenhof, der Innenhof, der Sportplatz, der Speiseraum sowie der Werkraum und die verbindenden Wege.

Alle Kinder tragen durch ihr Verhalten dazu bei, dass wir uns in der Schule wohl fühlen.

  1. Wir verhalten uns rücksichtsvoll und höflich. Niemand darf belästigt werden. Nichts darf beschädigt werden.
  2. Zum Unterricht sind wir pünktlich. Die Schule öffnet 7.15 Uhr. Bis 7.25 Uhr sind alle Schüler da und bereiten sich auf den Unterricht vor. Buskinder dürfen die Schule bereits 7.00 Uhr betreten und halten sich leise im Klassenraum auf.
  3. Unsere Unterrichtszeiten:
  1. Stunde: 7.30 – 8.15  Uhr
  2. Stunde: 8.30 – 9.15  Uhr
  3. Stunde: 9.35 – 10.20 Uhr
  4. Stunde: 10.30 – 11.15 Uhr
  5. Stunde: 11.35 – 12.20 Uhr
  6. Stunde: 12.45 – 13.30 Uhr
  1. In unserem Schulhaus tragen wir fest sitzende Hausschuhe. Das können die Hallenturnschuhe oder Sandalen mit Schnallen sein. Plastikschuhe, Gymnastikschuhe oder Latschen sind nicht erlaubt.
  2. Schüler, die zur Schule gebracht werden, verabschieden sich am Haupteingang von ihren Eltern. (Ausnahme in der 1. Klasse, 1. Schulwoche)
  3. Die Jacken und Schuhe werden im Flur gewechselt. Alle Kleidungsstücke nehmen wir am Ende der Unterrichtszeit wieder mit in den Hort oder nach Hause. Es ist nicht erlaubt, Kleidung im Spind zu lassen. Nach dem Umziehen wird der Spind geschlossen.
  4. Alle Lehrer und Erzieher achten stets auf geschlossene Außentüren. Es ist nicht gestattet, das Schloss vorzuschließen, damit die Tür nicht zufällt.
  5. Schüler, die Sport- oder Werkunterricht haben, warten auf den Lehrer am vereinbarten Platz.
  6. Alle Kinder gehen mit ihrer Erzieherin in den Speiseraum.  Werden Sie von einem Lehrer begleitet, treten sie vorher an der Durchgangstür hintereinander an und gehen gemeinsam zum Mittagessen. Wer kein bestelltes Mittagessen hat, isst im Speiseraum seine eigenen, mitge-brachten Speisen. Nach dem Essen werden die Tische abgewischt und die Stühle heran gestellt.
  7. Unseren Pausenhof nutzen wir in den Hofpausen, im Hort oder bei Schulveranstaltungen.
  • Auf die Netzschaukel und auf die Hängematte dürfen je 4 Kinder.
  • Die Spielgeräte werden nicht beschmutzt oder beschädigt.
  • Papier und andere Verpackungen werfen wir in die Mülleimer.
  • Zum Fußballspielen benutzen wir nur die Fußbälle.
  • Am Ende der Spielzeit werden die Spielzeuge wieder weggeräumt. Das Spielzeug der Schule kommt ins Schulhaus. Das Spielzeug des Hortes wird in das Holzhaus geräumt.
  • Schneebälle werfen wir nur auf das Feld, nicht auf andere Personen.

 

Unsere Klassenräume halten wir sauber und ordentlich.

  • Nach den Hausaufgaben stellen wir alle Stühle hoch.
  • Der Papierkorb wird täglich in die blaue Tonne geleert.
  • Der Milcheimer wird bis 9.30 Uhr leer am Milchraum abgestellt.
  • Leere Milchverpackungen kommen in die gelbe Tonne.
  • Die Tafeln werden nach jeder Unterrichtsstunde ordentlich abgewischt.
  • Wir pflegen unsere Zimmerpflanzen.
  • Herumliegendes Papier oder Verpackungen heben wir auf.
  • Für mutwillig beschädigte Lehrmittel, Schulmöbel oder Einrichtungen wird Schadenersatz gefordert.
  1.  Im Schulhaus verhalten wir uns leise. Wir rennen nicht. Wir laufen nicht ohne Schuhe.
  2. In Werken, Kunsterziehung und Schulgarten tragen wir eine Schürze.
  3. Den Computerraum betreten wir nicht ohne Erwachsenen.
  4. In den Fachräumen, sowie in der Turnhalle gelten die entsprechenden Belehrungen.
  5. Die Toilettentüren werden geschlossen. Nach der Toilettenbenutzung spülen wir und waschen uns die Hände.
  6. Sporttaschen lagern wir im Spind. Vor den Ferien oder nach Ansage nehmen wir die Sporttaschen mit nach Hause.
  7. Spielzeuge, Handys und andere nicht für den Unterricht vorgesehene Dinge dürfen die Kinder nur mit Erlaubnis des Lehrers oder des Erziehers mitbringen.
  8. Bei Fernbleiben vom Unterricht aus Krankheitsgründen ist eine schriftliche Entschuldigung an den Klassenlehrer zu schicken. Die erste Information durch die Eltern muss am Tag der Erkrankung bis 8.00 Uhr schriftlich oder telefonisch der Schule vorliegen.
  9. Bei Alarm ist die Alarmordnung einzuhalten.
  10. Bei Verstößen gegen die Hausordnung werden Erziehungs- und

Ordnungsmaßnahmen eingeleitet.

An der Erarbeitung der Hausordnung wirkten mit:

  • die Lehrerkonferenz
  • der Elternrat
  • das Schülerparlament
  • die Schulkonferenz

Die Hausordnung wurde durch die Schulkonferenz am 12.04.2013 beschlossen und am 29.09.2014 sowie am 20.06.2016 geändert.

Bröse (Grundschulrektorin)